Mitgliederversammlung 2014 – Protokoll

Auszug aus dem Protokoll zur Mitgliederversammlung:
17. September 2014 in St. Jodokus, Bielefeld, von 13:55 Uhr bis 14:45 Uhr. Protokoll: Astrid

Top 1 – Begrüßung und Rückblick

Ruth begrüßt die Anwesenden.

Der Berufsverband feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Jubiläum und Ruth gibt einen kurzen Rückblick auf die vergangenen 15 Jahre: Am 6. September 1999 wurde der Berufsverband gegründet, um sich gegenseitig in der Arbeit zu unterstützen. Ein Fortbildungsprogramm wurde entwickelt und vom Bistum übernommen. Verschiedene Angebote entstanden, wie das Info-Heft, das Seminar in Elkeringhausen, der große und der kleine PS-Tag. Teilnahmen als Referenten an den Basisschulungen der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre und an der Priesterfortbildung kamen hinzu. Heute hat der Berufsverband 192 Mitglieder.

Rückblick auf das vergangene Jahr:

  • Im März dieses Jahres fand die Klausurtagung des Vorstandes in Franz-Pfanner-Haus in Neuenbeken statt. Wir haben uns hauptsächlich mit der Neugestaltung unserer Homepage befasst.
  • Das Seminar in Elkeringhausen war vom 9. bis 11. Mai unter dem Thema „Perlen des Glaubens“ mit Johannes Brüseke als Referent.
  • Der Basiskurs für Pfarrsekretärinnen hat im Mai stattgefunden, dort haben Michaele und Astrid den Berufsverband vorgestellt.
  • Das Projekt Admin2014 lief weiterhin mit den vier Gruppen unter der Leitung von Herrn Freckmann.
  • Der große PS-Tag hat am 8./9. Oktober 2013 in Paderborn stattgefunden.

Top 2 – Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfung, Entlastung des Vorstandes und Neuwahl der Kassenprüfer

Michaela gibt uns die Übersicht über die Kasse. (…) Den Kassenbericht liest Maria Schulte-Klein vor, da die Kassenprüferinnen Birgitta Wittor und Annemarie Kesselmeier nicht an der Mitgliederversammlung teilnehmen können und daher einen schriftlichen Bericht geschickt haben. Die Entlastung wird beantragt und per Handzeichen abgestimmt. Es gibt keine Gegenstimmen oder Enthaltungen, damit ist der Vorstand entlastet. Birgitta Wittor wird noch einmal Kassenprüferin. Als neue Kassenprüferin erklärt sich Gabi Donath bereit.

Top 3 – Antrag auf Änderung der Satzung

Brigitte A. stellt den Antrag auf Satzungsänderung und erläutert unsere Beweggründe. (…) Der folgende Ergänzungsvorschlag für § 3b wird einstimmig angenommen:

Pfarrsekretärinnen/Pfarrsekretäre, die aus dem Dienst ausscheiden, um eine Tätigkeit als Dekanatssekretärin/Dekanatssekretär in einem Dekanatsbüro aufzunehmen, sind davon ausgenommen und können für die Dauer der Tätigkeit im Dekanatsbüro ordentliche Mitglieder bleiben.

Die Satzung inklusive dieser Änderung ist hier zu finden.

Top 4 – Ausblick und Vorschau auf das kommende Jahr

Beate gibt einen Ausblick auf das kommende Jahr:

  • 19. November 2014 – Besinnungstag für Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre
  • 20. und 21. Februar 2015 – Klausurtagung des Vorstandes in Paderborn
  • 10. bis 12. April 2015 – Wochenendseminar in Elkeringhausen unter dem Motto „Du stellst meine Füße auf weitem Raum“
  • 8./9. September 2015 – großer PS-Tag in Paderborn

Der Vorstand wird sich etwa sieben- bis achtmal zu Vorstandssitzungen in Paderborn treffen.

Top 5 – Verschiedenes

Wir haben eine neue Homepage! Der Flyer mit der Adresse ist verteilt worden. Herzlichen Dank an Brigitte Aschersleben und ihren Sohn Philipp. Anmerkungen, Kritik und Rückmeldungen sind sehr willkommen.

Es wird kein eigenes Programm für die Rentner geben können. Das Angebot, an bestimmten Terminen teilzunehmen, soll ermöglicht werden. Die Angebote ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl sind für alle Mitglieder offen. Bei Angeboten mit begrenzter Teilnehmerzahl sollen die ordentlichen Mitglieder Vorrang bekommen. Die außerordentlichen Mitglieder kommen auf eine Warteliste und die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet über die Teilnahme, wenn noch Plätze frei sein sollten. Renate macht den Aufruf an alle jetzigen und künftigen Rentner, Mitglied im BVPS zu bleiben.

Für den kommenden PS-Tag sind wir offen für Wünsche und Ideen für die Workshops.